Home

Ludwigsburgs musikalische Botschafter: Kreisjugendorchester zu Besuch bei Wissmann

Als „musikalische Botschafter des Landkreises“ begrüßte der Bundestagsabgeordnete Matthias Wissmann das Kreisjugendorchester Ludwigsburg in Berlin. Die 12 bis 20 Jahre alten Musiker trafen den Politiker in Berlin. Neben dem politischen Programm mit Besichtigung des Auswärtigen Amtes bildete ein Auftritt im Rahmen der „Stallwächterparty“ den Höhepunkt der Berlinreise der jungen Musiker. Die Stallwächterparty ist das traditionelle Sommerfest Baden-Württembergs in der Bundeshauptstadt und wurde dieses Jahr vom Landkreis Ludwigsburg gestaltet.

Den Besuch im Bundestag nutzte das Orchester auch zu einem ausführlichen Gespräch mit dem Abgeordneten Wissmann. Beim Bericht über die Historie des Regierungsviertels wies der Politiker auf den symbolischen Standort der Schweizer Botschaft hin, die direkt neben dem Kanzleramt steht. „Die Schweiz war in den Jahren vor der Wiedervereinigung Deutschlands viel zuversichtlicher als viele Deutsche“, erklärte Wissmann. „Die Eidgenossen haben das Gebäude nie aufgegeben, obwohl es sich direkt an der Mauer befand. Sie haben einfach immer daran geglaubt, dass diese Mauer eines Tages verschwinden würde“, so Wissmann weiter.

Wissmann forderte die Jugendlichen auf, sich selbst intensiv mit dem politischen Geschehen auseinanderzusetzen. „Die Medien verkürzen die politischen Debatten oft auf wenige Sekunden. Natürlich zeigen sie dann nur die aufregendsten Auseinandersetzungen“. Wichtig seien aber Inhalte und Argumente statt Schlagzeilen und Floskeln. Neben politischen Themen fragten die jungen Musikanten auch nach Persönlichem. So unter anderem nach Tipps, wo man denn in Berlin am besten die WM mitverfolgen könnte.

Das Orchester ließ es sich auch nicht nehmen, die Besucher und Politiker im Regierungsviertel mit einer kleinen Kostprobe ihres Könnens zu erfreuen. Vor dem Eingang zu Reichstag präsentierten sie über eine Stunde Highlights und Evergreens aus ihrem reichhaltigen Repertoire.