Home

Wissmann heißt Ludwigsburger in Berlin willkommen – Dank für Ehrenamt im Sport

Als besonderes Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement hat der Ludwigsburger Bundestagsabgeordnete Matthias Wissmann 50 Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine seines Wahlkreises nach Berlin eingeladen. Die Bürger erlebten dabei vier interessante Tage in der Bundeshauptstadt. Wissmann wollte sich mit der Einladung für das ehrenamtliche Engagement für den Sport im Wahlkreis bedanken.

Bereits am ersten Abend begrüßte Wissmann die Ludwigsburger zum Fototermin vor dem Pergamonmuseum. Beim anschließenden Gespräch würdigte der Abgeordnete die wichtige Rolle der Sportvereine für den gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalt. „Ohne ihre Bereitschaft zum ehrenamtlichen Einsatz wäre ein Vereinsleben schlichtweg nicht möglich“, hob Wissmann hervor. „Denn einen Verein gibt es nur so lange, wie Menschen bereit sind, sich in ihrer Freizeit für ihn einzusetzen.“ Wissmann ging in der Diskussion auch auf die Sorgen und Anliegen der Vereinsvertreter ein. Ein wichtiger Punkt war dabei auch die Frage der finanziellen Ausstattung und der Unterstützung durch die Gemeinden. „Wenn die Kommunen in Zukunft ihre Aufgaben – auch bei der Förderung des Sportes – erfüllen sollen, brauchen sie ein stabile Finanzgrundlage“, forderte der Abgeordnete in diesem Zusammenhang.

Ein Höhepunkt des Berlinaufenthalts in der Bundeshauptstadt war für die Gäste aus Ludwigsburg auch der Besuch in der Landesvertretung Baden-Württemberg. Ebenso war die Besichtigung des Reichstags Teil des Programms. Nach einem lebendigen und anschaulichen Vortrag über Funktion und Aufgaben des Parlaments konnten die Beteiligten von der gläsernen Kuppel des Reichstages aus die Blicke weit über Berlin schweifen lassen.

Der Aufenthalt der Wahlkreisbürgerinnen und -bürger in Berlin setzte sich an den weiteren Tagen mit Besuchen im Verkehrs- und Bauministerium sowie im Verteidigungsministerium fort, wo vielfältige Fragen kompetent beantwortet wurden. Den Besuch rundeten ein Informationsgespräch im Hauptsitz der Deutschen Bahn AG sowie eine Stadtrundfahrt ab. „Wir haben von Berlin ein Bild erhalten, das dem aus dem Fernsehen nicht ganz entspricht. Berlin ist nicht nur pleite und Hauptstadt für zahlreiche Partys, sondern auch eine Stadt mit unsagbar vielen historischen und politischen Highlights, die immer eine Reise wert sein werden“, zeigten sich die Teilnehmer von der Reise begeistert.

Der Bundestagsabgeordnete wies auch darauf hin, dass er auch in Zukunft für Bürgerinnen und Bürger, insbesondere aber auch für Schulklassen, Reisen nach Berlin organisieren werde. „Entsprechende Anfragen können über die Seite www.matthias-wissmann.de an mein Büro gerichtet werden“, so Wissmann abschließend.